Eine Großstadt mit Dorfgefühl

18.09.2018

www.faz.net, Frankfurter Allgemeine Zeitung von Alisa Wienand, 10. September 2018 | Foto: Ricardo Wiesinger)

Freizeit, Schulen, Opern: Neubürger aus der ganzen Welt informieren sich beim Newcomers Festival im Römer über Frankfurt und die Region.

London, Boston und Shanghai: Oscar Tazdowski hat mit seiner Frau schon in vielen Städten gelebt. Seit April wohnt der 64 Jahre alte Engländer in Frankfurt und arbeitet hier bei einer amerikanischen Bank. „Frankfurt ist eine zweisprachige Stadt. Es ist einfach, sich einzuleben und Leute kennenzulernen“, sagt Tazdowski. „Meine Kollegen haben mir gesagt, man weine zweimal: einmal, wenn man nach Frankfurt ziehen muss, und einmal, wenn man wieder gehen muss.“ Für drei bis vier Jahre will er in Frankfurt bleiben. „Dann kommt das nächste Abenteuer. Aber jetzt genießen wir das Abenteuer Frankfurt“, sagt er.