Rückblick Goethe Universität: Dialogforum „Universität und Finanzplatz Frankfurt“

25.06.2021

Gerne teilen wir bei uns den Beitrag unserer Freunde vom Goethe Club auf LinkedIn:
https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6813555738229673984

Wer an einer Hochschule studiert, lernt in den Lehrveranstaltungen für den Beruf und in den
Vereinen an der Hochschule fürs Leben. Und Alumni-Arbeit bedeutet eigentlich gar nicht Netzwerken, sondern #Relationing, wie wir gelernt haben.

Hier 2 tolle Beispiele des Geschäftsführers von RELATIONING, Herrn Stefan Dr. Soehngen, der sich bereits als Student der Goethe Universität aktiv ehrenamtlich an der Uni engagierte. Einmal engagierte er sich politisch beim Ring Christlich-Demokratischer Studenten Frankfurt am
Main und einmal unpolitisch beim Dialogforum „Universität und Finanzplatz Frankfurt“. Letzteres wird vom Goethe Club aktuell aufgearbeitet für eine gewisse Form der Wiederbelebung im Goethe Business & Economics Club.

Sein Engagement hat er in 2005 ausgedehnt auf die gesamte Frankfurt am Main Area und gründete – zusammen mit Herrn Stefan Knoll – den überparteilichen regionalen Bürgerdialog namens Montagsgesellschaft e. V.

Für uns sind RELATIONING und Montagsgesellschaft, beides geführt von Herrn Stefan Dr. Soehngen, tolle Beispiele dafür, wie erfolgreiche Alumni Arbeit funktionieren kann. Obwohl Herr Stefan Dr. Soehngen uns persönlich und den Goethe Club nicht kannte, bot unsere Alma Mater die perfekte Brücke für diesen Kontaktaufbau und die darauffolgende Förderung des Goethe Club durch Herrn Stefan Dr. Soehngen persönlich, als auch die starken Institutionen, die er vertritt: RELATIONING und Montagsgesellschaft.

Fazit: Studium ist nicht gleich Studium.

Quellen
CDU-Kreisverband Frankfurt am Main. frankfurt magazin, Juni 2002.
https://www.cduffm.de/image/inhalte/36mag_06.pdf

Goethe-Universität Frankfurt am Main. UniReport, 13.12.2002.
https://www.unireport.info/44480669/unireport_72002.pdf